Kunststoffkönner kommt zum Kunden

Eines der führenden Unternehmen im Bereich der Energiekettensysteme und Polymer-Gleitlager „igus“ kommt mit mobilen Hausmessen ‚out of the modulbox‘ direkt in die Unternehmen. So kann sich jeder Mitarbeiter zeitunabhängig über Produktneuheiten informieren. Durch den Eventcharakter entsteht eine offene Gesprächskultur, die Raum für individuelle Fragen bietet. Darüber hinaus können Unternehmen die bei Messen anfallenden Reisekosten, Ausfallzeiten und Strapazen sparen: Eng getaktete Termine, hastiges Treiben von Stand zu Stand, die fehlende Muße für intensive Gespräche – der klassische Messe-Cocktail. Um dem Kunden das Kennenlernen seiner Produkte komfortabler zu gestalten, bietet igus jetzt eine Alternative: Mit der eigenen modulbox fährt der Kunststoffspezialist auf das Gelände einzelner Unternehmen und baut schnell seinen mobilen Messestand auf, in dem igus-Komponenten aus den Bereichen Gleitlager und Energieketten präsentiert werden.

Der Vorteil dieser Roadshow liegt in ihrem ungezwungenen Eventcharakter und der zeitlichen Unabhängigkeit: Jeder Mitarbeiter kann sich während der Pause, vor oder nach der Arbeit über Produktneuheiten informieren. Durch diese Flexibilität und die lockere Atmosphäre der Freilichtveranstaltung entsteht eine offene Gesprächskultur: gemeinsam mit den Mitarbeitern des Kunden besprechen igus-Vertriebsmitarbeiter individuelle Anwendungen, und das besuchte Unternehmen bekommt ganz nebenbei ein kleines Event, das seinen Mitarbeitern eine gewinnbringende und zugleich entspannte Abwechslung bietet.

Übrigens korrespondiert die Flexibilität unserer modulbox mit dem architektonischen Konzept des igus-Firmengebäudes in Köln, der „fast-change“-Idee: Auch dort lassen sich Wände leicht entfernen, Gebäudeteile hinzufügen, um sich den veränderten Bedürfnissen anzupassen. Diese Unternehmensphilosophie liegt auch unserem mobilen Messestand zugrunde.