Kampagnenstart in Bayern und Baden-Württemberg

Wir treffen uns bei NULL – Die Klimatour in Bayern!!!
Auf dem Weg zur Klimaneutralität hat Bayern noch einiges zu stemmen.
Um alle Mitbürger dafür zu begeistern, aber auch zu informieren, gibt es die Kampagne mit dem treffenden Titel ‚Klimawandel meistern‘.
Das Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz in Bayern geht voran und kommuniziert Wissenswertes und Notwendiges zum Thema Energiesparen. Während der Tour kann man sein eigenes Klima-Verhalten testen und schärfen. Check und Reparaturen für Fahrräder werden angeboten. Upcyling-Workshops sollen anregen Altes wieder neu zu gestalten. Und man kann sich intensiv über leckere und saisonale Lebensmittel aus der Region informieren. Des weiteren wird es Beratungsangebote zu Bauen und Wohnen geben.

Die ersten Stationen sind München, Augsburg und Würzburg, weitere sollen folgen.
Damit die Roadshow gelingt und man Zeitpläne einhalten und Kosten-effizient umsetzen kann, hat sich die Agentur G.R.A.L. mit der Kundin für den Einsatz einer modulbox entschieden.

Hand in Hand gehen Kommunen, Gewerkschaften, Unternehmen und das Handwerk im grün-schwarz-regierten Baden-Württemberg voran und rufen zur landesweiten Kampagne ‚Cleverländ – zusammen Energie sparen‘ – auf.
Cleverländ heißt das Fünf-Punkte-Programm, das zur Vorsorge, zum Wärme- und Energiesparen inspirieren soll und das nach den Sommerferien startet. Die modulbox dient der Kampagne als mobiler Informationsraum, der in allen Regionen des Landes unterwegs sein wird. Die Kampagne und Tour setzt die Agentur follow red um.

Die Gas- und Stromvorräte werden regional dem Bedarf entsprechend verteilt, aber die Sorge, das die Vorräte deutschlandweit nicht ausreichen werden, ist groß. Es ist viel Selbstverantwortung von jedem Einzelnen gefragt. Jede:r ist aufgefordert mitzuwirken, denn jede noch so kleine Einsparung erwirkt Größeres.

Wir als mo-Team
haben uns Anfang September zum gemeinsamen Energieworkshop getroffen um intern Maßnahmen für Energie-einsparende Initiativen zu planen und umzusetzen.
Wir fangen ja nicht bei Null an, da das Thema Nachhaltigkeit schon lange gelebt wird. Nun stehen wir aber vor konkreten neuen Herausforderungen. Wir haben zwei große Produktionshallen zu bewirtschaften und hier sollten Potentiale und Maßnahmen gefunden werden. Wir haben unseren eigenen Fünf-Punkte-Plan verabschiedet und es ist toll zu sehen, wie kollegial sich alle an der Ideenfindung beteiligen. Gleichzeitig bleiben wir bewusst unserer Qualität und Verlässlichkeit treu.

modulbox Roadshow Clerverländ
Anfrage
weitere Projekte